Ein Kindercello geht auf die Reise nach Nicaragua

Voller Freude nimmt Reyna Somarriba, Projekleiterin von Música en los Barrios, das Kindercello entgegen. Das Cello hat nicht nur eine lange Reise hinter sich, sondern hat auch eine Geschichte zu erzählen: Pauline Böse, ehemalige Freiwillige in der Musikschule, hat zusammen mit ihrer Cellolehrerin in Deutschland Spenden gesammelt, um dem Projekt ein Kindercello zu schenken. Denn die Nachfrage nach Kindercelli bei Música ist hoch!

Seit Kindertagen mache ich jede freie Minute Musik, spiele Cello, Klavier und Gitarre. Vor allem das gemeinsame Musizieren bereitet mir eine große Freude“ sagt Pauline Böse. Während ihres Freiwilligendienstes im Jahr 2017/2018 in dem Projekt Música en los Barrios gab sie Cello-, Klavier- und Englischunterricht und fuhr mit in die ärmlichen Randviertel von Managua, um dort ihre Leidenschaft für Musik weiterzugeben. Aufgrund der politischen Unruhen, die Nicaragua seit April 2018 prägen, mussten allen Freiwilligen vorzeitig ihren Dienst beenden. Dennoch hat Pauline Böse den Kontakt zu Música en los Barrios gehalten, macht sich nun in Deutschland für das Projekt stark und steckt andere Menschen mit ihrer Begeisterung an!

Pauline Böse und Barbara Konder, ihre Cellolehrerin, organsierten in den letzten Monaten verschiedene Konzerte in Deutschland und sammelten so Spenden, die an das Projekt Música en los Barrios weitergegeben wurden. Außerdem erworben sie mit den Spenden ein Kindercello, da es in Nicaragua nicht möglich ist eins zu kaufen. Dieses Cello ging mit der diesjährigen Projektreise-Gruppe von Pan y Arte mit auf die Reise nach Nicaragua. So konnte Ose Nielsen, Geschäftsführerin von Pan y Arte, das Cello vor rund zwei Wochen freudestrahlend an Reyna Sommariba, Projektleiterin von Música, übergeben.

Barbara Konder hat zu dem Kindercello und ihrem Engagement für Música en los Barrios ein paar Worte geschrieben: 

„Gemeinsam musizieren - die Freude an der Musik selber zu erleben und auch anderen weiterzugeben - das steht bei den CelloEnsembles der Karl Berg Musikschule Trier im Vordergrund. Als im Sommer 2017 aus unserer Mitte Pauline Böse zu ihrem FSJ bei Pan y Arte in Nicaragua aufbrach, bekamen wir direkten Einblick in die Arbeit von Múscia en los Barrios und wir beschlossen, bei unseren künftigen Veranstaltungen und Auftritten Spenden für das Projekt zu sammeln. Über 1000 Euro konnten bislang an Pan y Arte überwiesen werden, die der Unterstützung im Instrumentalbereich – insbesondere im Fach Cello - zu Gute kommen. Durch Pauline haben wir nach wie vor engen Kontakt zu den Leitern vor Ort und wir versuchen so auch gezielt und bedarfsorientiert zu unterstützen. Da es gerade an Kindercelli mangelt, machten wir uns hier auf die Suche und konnten mit Hilfe von großzügigen Spendern ein 1/8 Cello erwerben. Als Pauline das kleine Cello an Pan y Arte übergab war die Freude groß - mittlerweile ist das Cello an seinem Bestimmungsort angekommen.“

Vielen Dank für das tolle Engagement!

Claudia Berns Ansprechpartnerin für Presse-Anfragen

Tel +49 (0)251 – 488 20 50

Rothenburg 41
48143 Münster