25 Jahre Música en los Barrios: Musik, Melodie und Miteinander!

Wie die Zeit vergeht: Im vergangenen Jahr wurde das Projekt Música en los Barrios 25 Jahre alt. Es gibt viele gute Gründe zum Feiern!

Im Jahr 1993 legte der Spanier Angel Torellas zusammen mit Luise Scherf und Dorothy Barnhouse den Grundstein für Música en los Barrios (auch Música oder MelB genannt). Seitdem erhalten benachteiligte Kinder in den armen Barrios (Vierteln) von Managua kostenlosen Flötenunterricht. In diesen Randgebieten ist die Not oft sehr groß und Bildungschancen gibt es kaum.

Música ist eine Erfolgsgeschichte!

Das Projekt Música en los Barrios hat in Nicaragua, wo Musik bis heute nicht auf dem Lehrplan der staatlichen Schulen steht, Pionierarbeit geleistet.
In 25 Jahren hat MelB über 7.500 Kindern eine musikalische Früherziehung ermöglicht. Gemeinsam flöten, singen, klatschen, tanzen – das ist für viele Kinder das Schönste in der ganzen Woche.

Música entlastet viele Familien, in denen beide Elternteile lange arbeiten müssen, um den Lebensunterhalt zu verdienen.
In der Musikschule sind die Kinder sicher und wachsen in einer starken Gemeinschaft auf. Sie verändern sich durch die Musik. „Seitdem unser Sohn Ernesto nach der Schule Musik macht, ist er entspannter als vorher und hat mehr Kontakt zu anderen Kindern. Früher war er sehr schüchtern“, berichten die Eltern des achtjährigen Ernesto Moisés. 

Bei Música en los Barrios steht viel auf dem Programm: Hier kann man auch Deutsch oder Englisch lernen, spielen und toben oder einfach die Seele zur Musik baumeln lassen!

Música, vida y esperanza - Musik, Leben und Hoffnung

Kinder, die im Flötenunterricht richtig Feuer gefangen haben, können in der Musikschule weitere Instrumente erlernen.
Das Team von MelB hat mehrere Orchester wie auch Chöre ins Leben gerufen, die manchmal sogar im Fernsehen auftreten.

Schüler entwickeln sich zu Lehrern und so entsteht eine enge Bindung zum Projekt.
Die Projektleiterin Reyna Somarriba steht beispielhaft dafür, wie Música wirkt: Im Alter von sechs Jahren kam sie mit dem Projekt in Berührung und lernte Flöte, später studierte sie Musik und heute leitet sie mit viel Hingabe die Musikschule.

„Was uns von anderen musikalischen Projekten unterscheidet, sind unsere Lehrer: Es ist unsere tägliche Herausforderung, mit Liebe, Tatkraft und hohem Anspruch zu unterrichten. Denn Armut bedeutet nicht, den Kindern wenig beizubringen, sondern mehr - die Kleinen verdienen die beste Ausbildung!“

Reyna Somarriba, Projektleiterin

1993
Gründung im Gemeindezentrum Batahola durch Angel Torellas, unterstützt von Luise Scherf und Dorothy Barnhouse. Einführung von Gesangs- und Flötenunterricht in drei armen Vierteln der Hauptstadt Managua.

1997
Gründung von Blockflöten-Ensembles. MelB wird offiziell als Musikschule geführt. Die Musikerinnen des Flötenquartetts Flautando Köln kommen zum ersten Mal nach Managua und bieten Weiterbildungen an.

2000
Pan y Arte übernimmt die Förderung des Projekts.

2004
Die erste junge Freiwillige, Sara Capdeville, arbeitet im Projekt. Seitdem gibt es jedes Jahr freiwillige Helfer bei Música.

2005
MelB bezieht eigene Räume und die Musikschule Escuela Central wird eröffnet. Ab sofort können hier besonders talentierte Flötenspieler ein weiteres Instrument erlernen.

2011
Gründung des Mini-Streicherensembles. Dieses wächst schnell zu einem großen Ensemble.

2012
Gründung des Chors. Zunächst ist er ein Chor für die Kleinsten, später nimmt er auch ältere Kinder und Jugendliche auf.

2017
Entstehung der Grupo Experimental, eines Ensembles mit ausgefallener Besetzung.

Musik hat eine positive Auswirkung auf die emotionale Stabilität von Kindern und Jugendlichen. Sie hilft den jungen Menschen, die Probleme des harten Alltags im Barrio besser zu meistern. So stärkt der Kontakt mit Musik nachhaltig die Persönlichkeit und Vorstellungen von der eigenen Zukunft.

„Nur dank Ihres Einsatzes wirkt die Arbeit von Música seit 25 Jahren. Gerade in der aktuellen Krise ist Musik den nicaraguanischen Kindern eine wertvolle Stütze. Diesen Halt wollen wir sicherstellen. Deshalb bitte ich Sie von Herzen: Helfen Sie mit Ihrer Spende!“

Luise Scherf, Ehrenvorsitzende von Pan y Arte und Mitbegründerin von Música en los Barrios

Werden Sie Unterstützer und spenden Sie!

Mit 35 Euro können eine Blockflöte und Notenmaterial für ein Kind angeschafft werden.

Rund 60 Euro ermöglichen ein Konzert der Kinder in ihrem Barrio.

Mit 150 Euro sichern Sie einen Monat lang den Flötenunterricht in einem Viertel.

Stichwort: Musik

Jetzt online spenden!