LOCREO – Ich glaube an mich!Hoffnung schafft Orte der Freiheit

Das Programm LOCREO heißt übersetzt „Ich glaube an mich!“. Als verlängerter Arm des Kulturzentrums "Casa de los Tres Mundos" ist das Projekt ein Ankerpunkt für viele Kinder und Jugendliche in den armen Außenbezirken der Stadt Granada. Es eröffnet ihnen einen kostenlosen Zugang zu Kunst und Kultur und so eine wichtige Chance, ihre eigenen Stärken zu entdecken. Seit 2003 finden die traditionellen Kulturangebote der ‘Casa’" – Theater, Musik, Kunst, Poesie und Tanz – in neun Randgebieten rund um Granada ihre Fortsetzung.

Die Kinder, die am LOCREO-Programm teilnehmen, wachsen meist in schwierigen Verhältnissen auf. In den Randvierteln Granadas herrscht oft ein rauer Alltag, der von Gewalt und Armut geprägt ist. Hier tragen viele Kinder schon früh die Verantwortung eines Erwachsenen. Umso wichtiger ist es, dass sie Freiräume erhalten, in denen sie Kinder sein können! Das kostenlose Kulturangebot ermöglicht den Kindern und Jugendlichen, ihren oft harten Alltag für eine Weile zu vergessen und neue Horizonte zu entdecken. Die engagierten Lehrer helfen ihnen dabei, ihre Erfahrungen und Erlebnisse besser zu verarbeiten.

Mittlerweile erreicht LOCREO über 230 Kinder und Jugendliche in 14 Kursen. Einmal pro Woche findet der Unterricht in den verschiedenen Stadtteilzentren statt. Dabei reicht das Programm von Musikunterricht über Theaterspielen bis hin zu Malkursen. Auf Wunsch der Kinder und Jugendlichen in den Barrios gibt es seit zwei Jahren sogar Kurse, in denen sich alles um Poesie dreht. Die Dichtkunst hat eine lange Tradition in Nicaragua und fasziniert Jung und Alt. Hier lernen die Schüler, sich gut auszudrücken, Gedichte zu schreiben und vorzutragen.

Die Abschlussveranstaltungen am Semesterende sind fester Bestandteil des Programms. Jedes Halbjahr kommen die Kinder aus allen Zentren zusammen und zeigen ihr Können. Die große Präsentation wird von den Lehrern Wochen vorher geplant und vorbereitet. Dazu wählen sie immer ein Thema aus, das in allen Kursen bearbeitet wird. Besonders aufregend wird es, wenn alle Kinder hinter der Bühne begeistert umherspringen und auf ihren Auftritt warten. Wenn der Vorhang aufgeht, präsentieren die jungen Schauspieler, Musiker, Künstler und Dichter ein abwechslungsreiches und stimmungsvolles Programm.  Das Publikum ist begeistert und die Eltern sind sichtlich stolz auf die künstlerischen Darbietungen ihrer Kleinen.

Das Projekt im Überblick

Angebot

Das Stadtteilprogramm ‘LOCREO’ bietet Kurse rund um Musik, Theater, Kunst und Poesie in neun ärmlichen Außenbezirken Granadas an.

Aktuelle Zahlen

Mehr als 230 Kinder nehmen an den Kursen von LOCREO teil, die von sechs Lehrern, einem Supervisor und einem Koordinator betreut werden.

LOCREO stärkt und macht Mut!

Seit Einführung des Programms im Jahr 2003 wurde enorme kulturelle Aufbauarbeit in den Barrios geleistet. Die Kinder und mittlerweile auch die Eltern sind von den Angeboten überzeugt und das Programm ist für sie nicht mehr wegzudenken. Ob beim Malen, beim Theaterspielen oder beim Musizieren – hier dreht sich alles nur um die Kinder! „Wir Lehrer schenken jedem Schüler Vertrauen und Aufmerksamkeit – und sie geben uns ihr Herz!”, sagt die Mitarbeiterin Nefertitis Arana.

Weitere Projekte