Leseförderung: "Hätte ich einen Wunsch frei..."

Lesen schafft Zukunft

Bücher können helfen, Wege aus der gesellschaftlichen Krise zu finden. Deshalb sind sie in Nicaragua wichtiger denn je. 

Lesen ist eine Grundvoraussetzung für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Je früher ein Kind mit dem Buch in Kontakt kommt, umso größer sind seine Zukunftschancen. Deshalb liegt ein Schwerpunkt unserer kulturellen Bildungsarbeit in Nicaragua auf dem Lesen. Hier sind Bücher für viele Kinder ein seltenes Gut.

Die zehnjährige Alicia aus dem Dorf La Fonseca rennt dem Bücherbus Bertolt Brecht freudestrahlend entgegen. Der Bus bringt lang ersehnten Lesestoff aus der Deutsch-Nicaraguanischen Bibliothek in Managua zu den rund 100 Kindern aus der Dorfschule María Auxiliadora. Mit einem herzlichen Lächeln begrüßt Arianna Guevara, Verantwortliche für die mobile Bibliothek, die vielen Schüler, die sie bei ihrer Ankunft umzingeln. 

Alicia ist eins von 1.500 Kindern, die der Bücherbus Bertolt Brecht regelmäßig mit spannenden Geschichten versorgt. Viele weitere Kinder stehen noch in der Warteschlange.

„Ich freue mich immer so, wenn ich mir ein neues Buch ausleihen kann!“

Alicia, 10 Jahre, aus dem Dorf La Fonseca

Der Bücherbus besucht aktuell 14 Schulen und 10 Kindergärten in entlegenen Dörfern Nicaraguas. Einmal im Monat macht er in jeder Einrichtung Halt. Nicht nur mit Büchern, sondern auch mit einem bunten Programm werden die Kinder im Lesen und in ihrer Kreativität gefördert.

"Wir lesen, spielen Theater und malen zusammen – wir haben einfach eine Menge Spaß!" - Arianna Guevara, Verantwortliche für den Bücherbus

In Alicias Schule wird Arianna, die Verantwortliche des Bücherbusses, von der engagierten Lehrerin Teresa García unterstützt. Sie weiß: „Die Kinder dürfen sich immer nur ein Buch ausleihen – mehr geht derzeit nicht. Aber viele möchten mehr als nur ein Exemplar mit nach Hause nehmen. Der Wissensdurst der Kleinen ist sehr groß!“ 

Die lesehungrigen Kinder benötigen dringend neuen Lesestoff. Viele Bücher sind alt und fallen regelrecht auseinander. Deshalb hat Alicia einen Wunsch, den sie mit vielen Lesewürmern teilt:

„Ich wünsche mir viele, viele Bücher! Lesen ist toll, weil ich dabei träumen kann!“

Der neue Bücherbus ist seit Juni unterwegs.

Spenden Sie und öffnen Sie Lesewelten!

Mit 3 x 30 € können zehn neue Kinderbücher angeschafft werden.
Fünf Fahrten mit dem Bücherbus kosten rund 180 €.

Jetzt online spenden!

Leseprojekte im Überblick Der Bücherbus 'Bertolt Brecht' in Kürze

Deutsch-Nicaraguanische Bibliothek / Bücherbus Bertolt Brecht, Managua

1987: Die Frankfurter Bibliothekarin Elisabeth Zilz bringt den Bücherbus ins Rollen. Wenig später wird die Deutsch-Nicaraguanische Bibliothek gegründet.

Projektleitung: Markgee García
Verantwortliche für den Bücherbus: Arianna Guevara

Das Angebot:

  • Bücherbus Bertolt Brecht: Ausleihe von Kinder- und Jugendbüchern, Romanen und Sachbüchern, Vorlesestunden, szenisches Spiel von Geschichten und Gedichten, Malen und Basteln
  • Deutsch-Nicaraguanische Bibliothek: Haupt- und Kinderlesesaal mit knapp 13.000 Büchern, Hausaufgabenbetreuung, Leseförderung, Deutschkurse, kulturelle Veranstaltungen


Aktuelle Zahlen (Stand November 2019):

  • Bücherbus: Pro Monat besucht der Bücherbus durchschnittlich 1.500 junge Bücherfans in 17 Schulen und 10 Kindergärten.
  • Deutsch-Nicaraguanische Bibliothek: Täglich tummeln sich ca. 25 Kinder im Kinderlesesaal

Bücher fördern Entwicklung

In der Leseecke Rincón de Cuentos im Dorf Los Ángeles (Malacatoya) erfahren die Kinder eine positive Welt trotz aller widrigen Umstände. Besonders auf dem Land hat sich die Armut seit der Krise verschärft.

Rund 150 Kinder tummeln sich wöchentlich im Rincón. Einige lesen, basteln und malen, andere toben und spielen auf dem weitläufigen Gelände rund um das kleine Haus. „Seitdem die Lage im Land so kritisch ist, kommen noch mehr Kinder zu uns in den Rincón“, sagt die Projektleiterin Milagros López. Im Dorf leben viele kinderreiche Familien, in denen beide Elternteile arbeiten müssen. Es gibt kaum Betreuungsangebote.

„Im Rincón ist jeder willkommen! Wir kümmern uns liebevoll um die Kinder.“

Milagros López
Projektleiterin in der Leseecke Rincón de Cuentos

Cristela ist neun Jahre alt und kommt seit mehreren Jahren in die Leseecke. Sie ist eine leidenschaftliche Leserin und hat die Liebe zum Buch in Milagros‘ Vorlesestunden entdeckt.
„Ich lese gerne meiner Familie vor. Dann ist meine Mama ganz glücklich“, erzählt Cristela begeistert.

Lesefans unterwegs mit einer Bücherkiste

Die Leseecke ist einer der wenigen Orte im Dorf und in der Umgebung, wo den Kindern und Jugendlichen Bücher zur Verfügung stehen. Besonders auf dem Land sind Bücher wahre Schätze. Deshalb zieht Milagros López mit Cristela und anderen Kindern aus dem Dorf jeden Monat zu 14 weiteren abgelegenen Gemeinden. Im Gepäck?! Natürlich eine Bücherkiste!

Leseprojekte im Überblick Der Rincón de Cuentos in Kürze

Leseecke Rincón de Cuentos, Dorf Los Ángeles (Malacatoya)

1998: Hurrikan Mitch zerstört das Gebiet Malacatoya. Gemeinsam mit den Bewohnern errichtet Pan y Arte das Dorf Los Àngeles. Hier entstehen u.a. eine Bäckerei und eine Bücherecke für Kinder, der beliebte Rincón de Cuentos.

Projektleitung: Milagros López

Das Angebot: Lese- und Schreibförderung, Buchausleihe, Freizeitaktivitäten, Spielen, Basteln, Malen, LOCREO-Kurse, Lesepatenprogramm für die Kinder in 14 entlegenen Siedlungen

Aktuelle Zahlen (Stand November 2019):

  • Ca. 150 Kinder besuchen täglich den Rincón. 

„Mit einem Buch macht man ein Kind glücklich. Und wenn ein Kind glücklich ist, strahlen wir alle!“

Milagros López mit Kindern aus dem Rincón

Lesen ist eine der wichtigsten Fähigkeiten für eine gute Entwicklung.

Im krisengeschüttelten Nicaragua hat nicht jedes Kind die Chance zu lesen. Uns liegen diese Kinder am Herzen und wir fördern sie mit unserer kulturellen Bildungsarbeit vor Ort.

 

 

Spenden Sie und öffnen Sie Lesewelten!

Mit 3 x 30 € können zehn neue Kinderbücher angeschafft werden.

Mit 50 € unterstützen Sie fünf Familienbesuche in entfernten Siedlungen in Malacatoya.

Fünf Fahrten mit dem Bücherbus kosten rund 180 €.

Stichwort: Lesen

Jetzt online spenden!
 

25 Jahre Pan y Arte