Música verbindet...

... und schafft Chancen!

In Nicaragua haben Mädchen und Frauen oft nicht die gleichen Chancen wie Jungen und Männer. Wenn es um die strukturelle Benachteiligung und Diskriminierung von Frauen geht, liegt das mittelamerikanische Land im internationalen Vergleich weit vorne.

Im Projekt Música en los Barrios (MelB) in der Hauptstadt Managua steht Chancengleichheit ganz oben auf der Agenda! Die Projektleiterin Reyna Somarriba sagt überzeugt: „Bei uns erfahren alle Kinder die Kraft der Musik. Wir fördern Mädchen und Jungen gleichermaßen.“

Bitte unterstützen Sie uns: Mit Musik wachsen Mädchen und Jungen zu starken Persönlichkeiten heran!

Für viele Schülerinnen bei Música ist Reyna ein Vorbild: Im Alter von sechs Jahren kam sie mit MelB in Berührung und lernte Flöte. Heute leitet sie das weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Musikprojekt und ist stolz auf das, was sie erreicht hat.

„Die größte Herausforderung in einer von Männern dominierten Gesellschaft wie Nicaragua ist es, als Frau professionelle Anerkennung zu bekommen. Aber die Ergebnisse, die das Publikum in unseren Konzerten erleben kann, sind meine beste Visitenkarte!“

Reyna Somarriba, Projektleiterin Música en los Barrios

"Musik ist mein Leben!"

Bei Música en los Barrios gibt es seit jeher viele starke Frauen. Melky Domínguez war wie Reyna Schülerin im Projekt und gibt nun ihr Wissen als Lehrerin weiter. Mit viel Hingabe unterrichtet sie Geige und Flöte. Die Arbeit mit Kindern erfüllt sie.

 

„Die Momente, die mich echt glücklich machen, sind dann, wenn ich das Lächeln auf dem Gesicht eines Kindes sehe, wenn es etwas Neues lernt, in der Kunst und auch als Person.“
Melky Domínguez, Musiklehrerin

Auch die kleine Verónica (10) und ihre Mutter Judith Urrutia (35) sind schon seit vielen Jahren bei MelB: Seit dem Gründungsjahr 1993 begleitet Judith die Musik. Als Achtjährige spielte sie Blockflöte, mit 13 Jahren wurde sie profesorita (Hilfslehrerin) und seit ihrem 19. Lebensjahr arbeitet sie offiziell als Flötenlehrerin bei MelB. Später studierte Judith mit einem Stipendium von Pan y Arte am Konservatorium in Managua Musikerziehung. Mit ihrer Tochter Verónica fühlt sie sich ganz als Teil der „Familie“ von MelB. Die 10-jährige Verónica begleitete ihre Mutter schon als Baby zum Flötenunterricht in den Barrios (Vierteln) von Managua und lernt inzwischen mit Begeisterung Flöte und Geige.
 

"Wenn ich groß bin, will ich Geigenlehrerin werden!"
Verónica (10 Jahre)

Der Kontakt mit Musik macht stark! Música en los Barrios setzt sich gemeinsam mit Mädchen und Jungen sowie Frauen und Männern dafür ein, dass alle Kinder ihre Talente entfalten können und die gleichen Chancen erhalten.

Spenden Sie und schenken Sie Chancen!

Mit 35 € können eine Blockflöte und Notenmaterial für ein Kind angeschafft werden.
Mit rund 140 € sichern Sie das monatliche Gehalt einer Lehrerin oder eines Lehrers.
Für 300 € kann ein Kind ein ganzes Jahr bei Música en los Barrios musizieren.

Jetzt online spenden!

Música en los Barrios im Überblick Das Projekt in Kürze

1993: Startschuss für die ersten Flötenkursein den Armenvierteln (Barrios) Managuas.

Projektleitung: Reyna Somarriba

Das Angebot:
• Musikunterricht für Kinder in den Barrios: Gemeinsames Flöten, Singen, Tanzen und Spielen
• Weiterer Instrumentalunterricht für fortgeschrittene Schüler auf insgesamt 8 Instrumenten (Geige, Viola, Cello, Gitarre, Klavier, Querflöte, Gesang, Stimmbildung)
• Ergänzendes Bildungsangebot (Sprachkurse, Musik-theorie etc.)
• Streich- und Flötenorchester, Chor
• Grupo Experimental, Ensemble mit ausgefallener Besetzung Aktuelle Zahlen

Zahlen:
• Insgesamt 374 Schüler*innen im Alter von 4 bis 30 Jahren
• Davon 108 Instrumentalschüler*innen (samt Stimmbildung), 40 Englisch-Schüler*innen
• Unterricht in 8 Barrios, 226 Kinder insgesamt
• 15 Lehrer*innen (Honorarkräfte)
• 4 fest angestellte Mitarbeiter*innen (Leitung und Assistenz)

Facebook: bit.ly/facebook-melb 
Instagram: melb_nicaragua

25 Jahre Pan y Arte